8-CD WEINGARTENZEUN Grossauer Bauer (Ausschnitt)

Der Titel handelt von einer, als Gast in Vöslau weilenden Neuisenburgerin, die einen Bauern in Großau bei der Arbeit zusieht und sich unsterblich in ihn verliebt.
Diese offensichtliche Liebeserklärung wird aber leider vom Großauer Bauern nicht erwidert, wodurch es zu der abschließenden Frage kommt ...

.... WIE KANNST DU WIDERSTEH?n



Hier nun der Text: Grossauer Bauer / (c) Karin Halbritter

Am frühen Mittag dann und wann, begegnet mir ein tougher Mann
Weiß nicht wer, doch ich ahn´ von wo, er ist Grossauer oder so
Wenn er auf seinem Traktor schwitzt, fühl ich mich auch erhitzt.

Sein kühler Blick schweift übers Feld, wenn er das Fallen der Strohballen zählt
Zieht verwegen Ackerfurchen, und vor ihm fliehen Schneck und Lurche
Wenn sein Traktor vorüber töst, bin ich total nervös.

Uhhh - mein Grossauer Bauer
Duuu - jagst mir heißen Schauer
Voon - wohligem Entzücken
Quer durch meinen Bauch und runter über den Rücken

Mein - Herz sollst du durchpflügen
Gooldnen Sommerweizen säen
Süüß - wie deine Zuckerrüben
Mein Grossauer Bauer - wie kannst du widersteh´n?

Nachmittag spät die Sonne sengt, der Ruf nach ihm mein Herz zersprengt
Werde bald welken wie sein Kohl, ein wenig Dünger tät mir wohl
Mich schauert, denn er schält den Mais, das find ich wirklich heiß.

Der Abend naht, der Nebel fällt, er fährt noch immer übers Feld
Jetzt zieht er mit der Gülle Runden, mir reicht es nach so vielen Stunden
Nicht einmal hat er mir gewinkt, und außerdem es stinkt!

Mein - Herz sollst du durchpflügen
Gooldnen Sommerweizen säen
Süüß - wie deine Zuckerrüben
Mein Grossauer Bauer
Langsam wird ich sauer
Mein Grossauer Bauer, wie kannst du widersteh´n?