6-CD WEINGARTENZEUN Summa (Ausschnitt)

Sommer Sonne, Liebe, Wonne, Waschtrog und Eierkuchen - Ein Lied zum "mit der Seele baumeln" das Ende bilden dann einige Bauernregeln, die den Konnex zu Vöslau schaffen.

Hier nun der Text: Summa / (c) Karin Halbritter

Summa Sunn hängt üban Land
Mit de Schwoibn kummst du zur mir gflogn
Loßt mi geh an deiner Hand
Schau de Woikn hom se verzogn

Kreist um mi wia de Junikäfer
Füllst mi an - mit Julilust
Biagst mi wia an reifn Weizn
Brennst mi o - dann im August

I was scho wia da Wind do waht
Darum lass i mi vo dir blendn
Weust bis in die Sö mi warmst
Oba jeda Summa muaß endn

Mit an Gewitter noch da Schwühle
Braust du auf, zawühlst an See
Streifst mi mit Septemberkühle
Waß i scho du muaßst jetzt geh

Geh du nur fuat, i bleib scho do
Untan Nebel woat i auf di : kumm
Ziag mi zruck und deck mi zua
Bisd mi auftaust mit deiner Sunn

Schwitzt da Hauer ind´ Fiass, wern die Weintrauben sia?.
Ist am Badplatz a Stau, ist August in Vöslau.
Stirbt der Bauer im Juli, braucht er niemehr an Pulli.
Geh´n die Musiker z´haus, ist des Liad bald ?